Lucha por la Vida

1990 gab es in Sucre noch kaum Rollstühle für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Viele von ihnen lagen in ihren Betten, ohne jemals die Stadt und ihre Märkte gesehen zu haben. Unser Verein gab 1992 die Herstellung von einfachen Rollstühlen aus Recyclingmaterialien bei einer Firma in Auftrag. Mehrere Jahre später halfen wir eine eigene Werkstatt für die Reparatur dieser Rollstühle und Gehhilfen einzurichten. Gemeinsam mit der engagierten Gruppe „Nueva Esperanza“ und unserem Partnerverein: Jugend- Bildung-Hilfe in Deutschland (JBH) untertützten wir mehrere Gehbehinderte darin sich und ihre Familien zum Beispiel als Schneider oder Schuster ernähren zu können. Andere setzen ihr Studium an der Universität fort und verlassen sie als Professoren, Rechtsanwälte oder Techniker.

Hier die Gruppe Nueva Esperanza bei einem mehrtägigen Ausflug in unserem Wald (unterstützt von JBH Jugend Bildung Hilfe Bolivien) .

In unserem Wald erholen sich die verschiedenen Gruppen und genießen die Natur.